Carl Gluud – Das sind wir! Lernen Sie uns kennen!

Über uns


Ihr starker Partner im Holzhandel, Holzverarbeitung, Paletten und Exportverpackung

Die Carl Gluud GmbH & Co. KG ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen in der dritten Generation aus Bremen. Unsere Arbeit vereint die Bereiche Holzhandel und Holzverarbeitung miteinander. Dabei kommen unsere Kunden neben der weiterverarbeitenden Industrie auch aus dem Holz- und Baustoffhandel sowie der Logistikbranche.

Unsere Kernkompetenzen sind der Holzimport, der Holzhandel sowie die Fertigung von Holzverpackungen, Holzpaletten, Schwergutkisten und Exportverpackungen. Bei uns sind Sie ebenfalls an der richtigen Stelle, wenn Sie Unterstützung in den Bereichen Logistikberatung und Kommissionierung für Export- und Importgüter benötigen.

Das Team


Mit Leidenschaft im Einsatz

Lernen Sie das Team der Carl Gluud GmbH & Co. aus Bremen kennen. Unsere Mitarbeiter sind bestens ausgebildet. Und unser tägliches Handwerk ist auch ein Versprechen gegenüber unseren Kunden. Wir bietet Ihnen eine ausführliche Beratung, eine detaillierte technische Konzeption und die zuverlässige Durchführung Ihrer Transportprojekte.

Kontaktieren Sie uns jetzt für eine unverbindliche Anfrage zu den Bereichen Holzhandel, Holzpackmittel, Exportverpackungen sowie Dienstleistungen im Bereich Lager & Logistik in Bremen. Profitieren Sie von den hanseatischen Tugenden unseres Teams: Zuverlässigkeit und Fairness.

das_team

Nachhaltigkeit & Zertifizierung


Verantwortung für die Zukunft

Wir sind uns unserer Verantwortung für die Zukunft bewusst. Unser Unternehmen aus Bremen setzt daher primär auf Ökostrom eines großen Energieanbieters aus Bremen. Zudem erzeugen wir die benötigte Wärmeenergie durch Verbrennen unseres Schnittholzes. Mit einer regelmäßigen Analyse unseres Betriebes durch eine Energieberatung konnten wir in den vergangenen Jahren eine deutliche Reduktion des Energieverbrauchs erzielen.

Nachhaltige Fahrzeugflotte

Derzeit stellen wir unsere Fahrzeugflotte konsequent auf Elektromotoren um und gewinnen den Strom für die Elektroautos aus einer hauseigenen Photovoltaikanlage. Unser erklärtes Ziel ist es, für externe Transporte einen Nachhaltigkeitsnachweis einzufordern (ab 2023) und bis Ende 2023 CO2-neutral zu arbeiten.

Immer im Blick: Nachhaltigkeitsstandards

Wir beziehen für unsere Arbeit in Bremen Qualitätshölzer aus heimischer Produktion sowie aus Skandinavien, dem Baltikum und Osteuropa. Das verwendete Holz wird von unseren Mitarbeitern vor der Verarbeitung nach Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstandards geprüft. Wir verpflichten uns beim Import von Holz zu folgenden Standards:

  • FSC (Forest Stewardship Council): Die FSC ist eine Organisation für die Absicherung wichtiger Umwelt- und Sozialstandards im Wald. Weltweite Richtlinien sorgen dabei für eine Einbindung aller wichtigen Interessengruppen. Das verwendete Siegel stellt eine vertrauensvolle Lösung für nachhaltige Waldwirtschaft dar. Die Zertifikatsvergabe erfolgt jährlich nach einer Prüfung durch unabhängige Dritte.
  • PEFC (Program For The Endorsement Of Forest Certification Schemes): Das gestiegene Umweltbewusstsein von Unternehmen und Privatpersonen führt zu einer großen Nachfrage von nachhaltigen Produkten aus Holz. Das PEFC stellt dabei ein unabhängiges Zertifizierungssystem dar. Das Zeichen ist für Verbraucher ein Synonym für nachhaltige Waldbewirtschaftung nach ökologischen, ökonomischen und sozialen Kriterien.

Wir setzen auf Standards

Die normgerechte und genaue Fertigung der Produkte aus Holz nimmt eine sehr wichtige Rolle für unsere Kunden ein. Die weltweiten Warenströme fordern von Logistikunternehmen die Beachtung strenger Verpackungsrichtlinien und setzen unseren Mitarbeitern damit klare Vorgaben bei der Fertigung unserer Holzprodukte und dem Holzhandel in Bremen.

Die Transportprodukte unserer Kunden müssen sicher und termingerecht verpackt und zu Zielorten auf der ganzen Welt gebracht werden. Damit Sie sich bei der Zusammenarbeit mit uns auf gültige Standards verlassen können, haben wir uns nach den wichtigen Normen der Logistikbranche zertifizieren lassen.

  • HPE: Die HPE-Verpackungsrichtlinie des Bundesverbandes Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung e. V. legt Mindeststandards für eine qualitativ einwandfreie, marktgerechte Verpackung fest und wird regelmäßig geprüft. Die Palettenrichtlinie des Verbands definiert die wesentlichen Kriterien für die Herstellung und die Verwendung von Holzpaletten. Durch die Zertifizierung der jeweiligen Anforderungen gemäß den HPE-Richtlinien können sich Unternehmen auf eine genaue Umsetzung der logistischen Vorgaben durch uns verlassen.
  • LBA RegB: Im Rahmen der Luftfrachtsicherheit ist die Carl Gluud GmbH & Co. KG vom Luftfahrt-Bundesamt als reglementierter Beauftragter zugelassen und besitzt die notwendige Zertifizierung (LBA RegB) für Luftfrachtversendung. Das Luftfracht-Sicherheitsprogramm (LFSP) bietet für Logistikunternehmen eine komplett sichere Lieferkette und die Einhaltung der gesetzlichen Sicherheitsanforderungen. Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Luftfrachtsicherheitsbeauftragten.
  • IPCC Standard ISPM 15 HAT: Dieser internationale Standard sorgt im internationalen Handel für pflanzengesundheitliche Maßnahmen bei Verpackungsmaterial aus Holz. Der Zweck der ISPM ist es dabei, den Import von Holzschädlingen in fremde Ökosysteme zu verhindern. Um das Holz gemäß ISPM 15 von möglichen Schädlingen zu befreien, werden unterschiedliche Behandlungsmethoden angewendet. Unser Unternehmen in Bremen nutzt dafür die Hitzetrocknung (HT) oder eine künstliche Trocknung. Die ISPM 15 Markierung zeigt an, dass das Holz der Verpackung korrekt nach Norm behandelt ist.
hpe certified
Nachhaltigkeit

Kooperationen & Verbände


Starke Partnerschaften

Wir nutzen leistungsfähige Partnerschaften und engagieren uns in den unterschiedlichsten Verbänden. Das Ziel der Carl Gluud GmbH & Co. KG ist es, immer am aktuellen Geschehen rund um die Themen Holzhandel, Holzpackmittel sowie Exportverpackungen teilzuhaben und bestens informiert zu sein. Wir können somit auf Veränderungen am Markt schnellstmöglich und zum Vorteil unserer Kunden aus Deutschland und der gesamten Welt reagieren.

  • Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung e. V. (HPE): Der Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung e. V. besteht seit über 150 Jahren. Mehr als 420 überwiegend inhabergeführten Unternehmen aus allen Bereichen der Holzpackmittelindustrie sind Teil des Fachverbands. Die Mitglieder des HPE sind Anbieter von Paletten, Packmitteln, Kabeltrommeln, Steigen und Spankörben aus Holz sowie Dienstleister aus den Bereichen Verpacken, Containerstau und Logistik.
  • European Pallet Association e. V. (EPAL): Das EPAL-System sorgt mit der weltweit bekannten und nach DIN-EN 13698 gefertigten Europalette aus Holz für einheitliche Standards im globalen Transportwesen. Die Lizenzen der European Pallet Association gehen nur an sorgfältig geprüfte Produzenten und Reparateure wie die Carl Gluud GmbH & Co. KG aus Bremen.
  • Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. (GD Holz): Der GD Holz bündelt als repräsentativer Branchenverband die Interessen von 800 Mitgliedsunternehmen. Er sorgt durch sein agiles Netzwerk und die fachliche Beratung für Kompetenz und Wissensvermittlung unter den teilnehmenden holzverarbeitenden Betrieben. GD Holz ist Ansprechpartner bei den unterschiedlichsten Fragestellungen zum Thema Holz.
  • HolzLand Einkaufsverbund: Der Einkaufsverbund HolzLand ist eine der größten Gemeinschaften von Holzhändlern in ganz Europa. Das Holzhandelsnetzwerk umfasst neben der Carl Gluud GmbH & Co. KG über 450 Holzfachmärkte, deren Bandbreite dabei vom reinen Holzgroßhandel für Profikunden bis zur Holzhandlung für den Endverbraucher reicht.

Historie


Unternehmensgeschichte

Carl Gluud vereint Tradition und Moderne

Unsere Historie reicht über 140 Jahre zurück und wir freuen uns über bis heute anhaltende Geschäftsbeziehungen zu Kunden der ersten Stunde. Die Brüder Heinrich und Carl Gluud gründeten bereits im Jahr 1878 in der Hansestadt eine Kistenfabrik. Und der erste Kunde war ein weiteres Traditionsunternehmen aus Bremen: die Exportbrauerei Beck & Co. Diese Geschäftsbeziehung besteht bis heute. Das verdeutlicht sehr gut die Werte unserer täglichen Arbeit: Wir stehen für eine zuverlässige, langfristige und vertrauensvolle Partnerschaft mit unseren Kunden.

Erfahren Sie mehr über unsere bewegte Geschichte und lernen Sie unser Bremer Unternehmen und unsere Produkte aus Holz näher kennen.

Die Carl Gluud GmbH & Co. KG entwickelte sich durch die zuverlässige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit vielen Kunden zu einem Vorzeigeunternehmen in Bremen und der Region. Inzwischen haben wir mehr als 65 Mitarbeiter an unseren Standorten in Norddeutschland.

Erfahren Sie in der folgenden Chronik mehr über die bewegte Geschichte unserer Bremer Traditionsfirma im Bereich Holzhandel und Verpackung und deren Werdegang.

1878

Gründung

 

Gründung der Kistenfabrik Gebr. Gluud durch die Brüder Heinrich und Carl Gluud in der Bergstraße 6 in Bremen. Hauptabnehmer der Kisten aus Holz ist in den Gründungsjahren die Kaiserbrauerei Beck & Co.

1885

Umzug

 

Umzug auf ein größeres Grundstück und Übernahme von Dampfmaschinen und Kreissägen in der Straße Haferkamp 22 in Bremen.

1898
1899

 

Heinrich Gluud verstirbt und Carl Gluud wird alleiniger Eigentümer des Bremer Unternehmens.

1901

 

Namensänderung des Unternehmens in Carl Gluud.

1909

 

Firmeninhaber Carl Gluud überträgt alle seine Unternehmensanteile an seinen Sohn Ferdinand Gluud.

1911

 

Das Unternehmen zieht innerhalb Bremens um – in ein neues großes Fabrikgebäude in der Baustraße 33.

1920

 

Die Kaiserbrauerei Beck & Co. tritt als Kommanditist in das Unternehmen ein. Durch viele Aufträge der Brauerei findet eine massive Expansion im Bereich Holzverpackungen statt, die einen Umzug in die Ladestraße nötig macht. Mit der Stadt Bremen wird für das Firmengelände am Hohentorshafen in Woltmershausen ein Mietvertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Anzahl der Mitarbeiter steigt auf bis zu 80 Personen an.

1935

 

Ferdinand Gluud stirbt. Heinz Rechtern ist nun alleiniger Gesellschafter, Beck & Co bleibt weiterhin Kommanditist.

1944

 

Im August zerstört ein Bombenangriff sämtliche Firmengebäude.

1948

 

Johannes Töller tritt als persönlich haftender Gesellschafter in das Bremer Unternehmen ein.

1964

 

Eintritt Hanns-Dieter Töller

1971

 

Das Unternehmen übernimmt das Bremer Hobelwerk Finke und Bünemann.

1990

 

Eintritt Jens Dörken

1992

 

Neubau Verwaltungsgebäude

1994

 

Übernahme der H+W Holzhandelsgesellschaft

1997

 

Start der Projektverpackung

2001

 

Jens Dörken wird Gesellschafter und Geschäftsführer

2003

 

Erwerb des 50.000 Quadratmeter großen Betriebsgeländes von der Stadt Bremen

125 jähriges Jubiläum

2015

 

Erwerb und Erweiterung des Betriebsgeländes inklusive Verpackungshallen (10.000 Quadratmeter)

2020

 

Gründung der CG Industrielogistik Gmbh & Co. KG

heute

 

Die Carl Gluud GmbH und Co. KG ist ein traditionsreicher und zugleich moderner Holzhandel sowie Holzverarbeiter in der Region Bremen und dem Nordwesten. Die gefertigten Schwergutkisten, Exportverpackungen und Paletten aus Holz werden weltweit verschifft und versendet. Das Unternehmen hat sein Portfolio zudem um die Logistikberatung und Kommissionierung für Export- und Importgüter aller Art erweitert.

Presse & Downloads


Wir haben immer eine Antwort parat

Unser Presse- und Downloadbereich ermöglicht unseren Kunden und Vertretern der Presse eine übersichtliche Suche nach bisherigen Zeitungsberichten, Informationen zu unserem Unternehmen und Zertifikaten zu unseren Dienstleistungen.

Kontaktieren Sie uns für weiterführende Daten und Fakten zu den Themen Holzhandel, Holzpackmittel, Exportverpackungen und Logistik oder Zertifizierungen. Wir unterstützen Sie gern bei einer Recherche zum Thema Holz.

 

Icon Maps Kontaktleiste

CARL GLUUD GmbH & Co. KG

Ladestraße 29/31 – 28197 Bremen

Routenplaner